Promo-Codes jetzt auch für das deutsche iTunes

Bisher mussten Empfänger eines Promocodes für eine App einen Account im amerikanischen iTunes haben. Nun können Entwickler und Herausgeber von Apps für iPhone, iPod Touch und iPad auch für Account-Inhaber des deutschen iTunes 50 kostenlose Promocodes verteilen. Das bietet den großen Vorteil, dass man nun Bloggern, Presse und Freunden einen Promocode für die veröffentlichte App zum Testen geben kann, auch wenn diese keinen US-Account haben.

Wir erwarten hier aber auch ein Mißbrauchspotenzial, denn auch die Promocode-Empfänger können die jeweilige App ganz normal bewerten. Nehmen wir mal den nicht ganz von der Hand zu weisenden Fall, dass ein Herausgeber 50 Freunden und Bekannten den Promocode gibt, diese sich die App kostenfrei laden und rein zufällig alle fünf Sterne Bewertungen schreiben. Dann wird die App in iTunes als hoch bewertete App gehandelt und diese 50 Bewertungen könnten auch erste kritische Anmerkungen von realen Käufern “übertönen”.

Nachdem Apple die Bewertung bei Löschung einer App abgeschafft hat (das führte zu zu vielen 1 Stern-Bewertungen), könnte nun das Gegenteil eintreten und die Bewertung in die positive Richtung verfälscht werden. Apple stört das sicher zunächst einmal nicht, denn gut bewertete Apps werden häufiger gekauft. Mittelfristig wird dies aber, sofern mehrere Entwickler ihre Promo-Codes so einsetzen, zu noch mehr berechtigter Kritik am Bewertungssystem führen. Vorhin erst sagte ein Entwickler zu mir “Es ist schon bitter, wenn man die Bewertungen durchliest, da kann jemand gerade mal die Tastatur bedienen und gibt dann einen Stern, weil er die App nicht verstanden hat.”

Apple wäre gut beraten, bei Promo-Codes die Bewertungsmöglichkeit zu deaktivieren. Das sollte technisch einfach zu lösen sein.

Es bleibt also spannend…

(Markus Burgdorf)

Kommentar verfassen